ÜBER MICH

Mein Name ist Ramona Toth. Ich lebe und arbeite als Geschäftsfeldleiterin in einer gemeinnützigen NGO (FAB) in Salzburg/Österreich. In eigener Praxis bin ich seit dem Jahr 2005 als Trainerin/ Beraterin (online und offline) tätig.

Mein beruflicher BackgroundSupervisorin, Coachin, Mediationslehrerin, Erziehungswissenschafterin, Kultursoziologin und universitäre General Managerin. 

Als Beraterin helfe ich Menschen im beruflichen sowie privaten Kontext, Klarheit über ihre Ziele, Person sowie Beziehungen zu gewinnen und Wege zu finden, ihre Anliegen umzusetzen. Die Nebenwirkungen sind innere Ruhe, Freude und Wohlbefinden.

Warum ich tue, was ich tue?

Ich denke, dass mein Name und mein Geburtsdatum (Halloween) ausschlaggebend für mein leidenschaftliches Interesse an den Themen Leben und Tod waren. Ich wurde ständig mit meinem Nachnamen und Geburtstag konfrontiert und war bereits in der Grundschule davon fasziniert, als ich die beiden Begriffe verstehen konnte. Ich wollte alles darüber wissen – vor allem wie ich damit am besten umgehen kann. Ich reizte das Leben aus soweit ich konnte, mit allem was dazu gehörte – Gutes wie Ungutes. Möglich war dies, da meine Eltern mir nichts geboten oder verboten (wofür ich rückblickend sehr dankbar bin) und mir stets zu verstehen gaben, dass sie mir vertrauten und ich „ja wisse, was richtig und falsch sei“. Natürlich wusste ich das als junger Mensch nicht und trieb wie ein Blatt im Wind durchs Leben, machte was ich wollte, reiste durch die Welt und stieß mir sehr oft den Kopf an. 

Die selbst „eingebrockte Suppe“ musste ich dementsprechend auch „selbst auslöffeln“. Bereits als Jugendliche begleitete mich, zu meinem großen Glück, ein buddhistischer Lehrer auf meiner Reise durchs Leben. So lernte ich, mit meinem Bewusstsein zu arbeiten anstatt davor wegzulaufen. Ich vertiefte mein Wissen über das menschliche Bewusstsein und meine Praxis der Selbstreflexion. Offensichtlich nahm mein soziales Umfeld schon sehr bald wahr, dass ich schnell zum Punkt kommen, Klarheit schaffen und Perspektiven eröffnen kann. Seit ich mich erinnern kann, wurde ich als „Ratgeberin“ von Freunden und Bekannten angefragt. Meine Berufung war glasklar und macht mir auch noch Freude!


Mein Ziel als Beraterin: Der/die Klient_in soll
  • eine Idee davon bekommen, wo er/sie hin möchte,
  • sich über die eigene Wirksamkeit bewusst sein, um sich in diese Richtung zu bewegen,
  • sich im Klaren sein, dass es harte Arbeit ist, die er/sie da verrichtet,
  • und losmarschieren.

Was mir bei meinen Beratungen ganz besonders am Herzen liegt ist, Menschen Wissen über die Funktionen des Bewusstseins zu vermitteln und sie dabei zu begleiten, mehr Klarheit und vor allem persönliche Freiheit, in allen Aspekten ihres Lebens, zu gewinnen.


Bei Interesse können Sie gerne ein kostenloses Erstgespräch mit mir vereinbaren!